Wettbewerb Mobilitätsstationen Osnabrück

1. Preis in dem von der Stadt und den Stadtwerken Osnabrück ausgeschriebenen Wettbewerb für die Gestaltung von modularen Ausstattungselementen von Mobilitätsstationen. Einstimmig entschied sich die Jury für unseren Entwurf. Die Elemente sind kubisch aufgebaut. Die einzelnen Bereiche, wie zum Beispiel Ladestation oder Fahrradstation, sind unterschiedlichen Farben zugeordnet, was dem Nutzer die Wiedererkennung vereinfacht. Gleichzeitig lassen die Module unterschiedlichste Nutzungen bis hin zu einem Kiosk zu.
„Der Stocker-Entwurf hat sich deutlich von den übrigen vier Entwürfen abgehoben“, so die Jury bei der Bekanntgabe des Siegerentwurfs. Der Entwurf sei zum einen praktikabel, stelle zum anderen aber auch eine optische Landmarke dar. Die Kombination dieser beiden Vorgaben sei den übrigen Entwürfen nicht im selben Maße gelungen, wie dem Gewinner.

Branche:
Mobilität
Auftraggeber:
Stadt Osnabrück
Jahr:
2017


GUI Creator

Entwicklung einer intuitiven Nutzeroberfläche für den kompletten 3D Druckprozess.
Die Darstellung des Bauraumes dient als interaktive Bedienoberfläche, diverse Parameter können direkt eingestellt und justiert werden. Die Bedienung erfolgt ausschließlich im Onlinemodus, Offline kann der Druckprozess beobachtet und über Cloud-Manufacturing mehrere Anlagen überwacht werden.

Branche:
Interface
Auftraggeber:
O.R. Lasertechnologie
Jahr:
2016


ORLAS CREATOR

Der innovative 3D-Metalldrucker ORLAS CREATOR ist der nächste Entwicklungsschritt im Bereich der additiven Fertigung. Das System zeichnet sich durch höchste Druckqualität und herausragende Funktionalität aus. Dank einer innovativen Baukammer werden Bauteile bis zu 30% schneller hergestellt als mit einer traditionellen Anlage. Gesteuert wird sie mit einer eigens dafür entwickelten Software und modernster, benutzerfreundlicher Interface-Technologie. Nicht zuletzt überzeugt der CREATOR durch modernes Design: Ein Zusammenspiel aus edlen Materialien und cleveren Detaillösungen. Dank des kompakten Gehäuses sowie niedrigem Kostenfaktor dient er als eine günstige Alternative für kleinere Unternehmen.

Branche:
Industrie
Auftraggeber:
O.R. Lasertechnologie
Jahr:
2016


ORLAS 3000

Laserschneidanlage mit 3 KW Leistung und einer Bearbeitungsfläche von 1 x 1 Meter. Als besondere Innovation wurde die Klapp-Schiebetür entwickelt, die ein einfaches Bedienen und Bestücken der Anlage ermöglicht.

Branche:
Industrie
Auftraggeber:
O.R. Lasertechnologie
Jahr:
2016


GUI Bordrechner

Konzeptionelle Entwicklung und gestalterische Umsetzung einer Nutzerführung durch alle Prozesse der Anwendung eines Bordrechners (Systemeinstellung, Umlauf/Fahrplan, Ticketverkauf, Überwachung Fahrzeug). Darstellung des komplexen und umfangreichen Inhaltes auf drei horizontal verschiebbaren Ebenen.

Branche:
Interface
Auftraggeber:
krauth technology
Jahr:
2016


ORLAS STATION

Beschriftungslaser für Markier- und Gravieraufgaben. Die Anlage ist für Werkstücke bis zu 1000 kg und eine Beschriftungsfeldgröße von max. 700×700 mm konzipiert. Fünf dynamische Achsen ermöglichen präziseste Bearbeitung bei sehr hohen Verfahrgeschwindigkeiten. Zusätzlich sorgt eine stabile Granitarbeitsplatte für eine schwingungsfreie Bearbeitungsweise. Die maximale Flexibilität wird durch einen Rundtakttisch und Drehachse unterstützt. Das Design der Anlage verkörpert die Ästhetik einer zukunftsweisenden, dynamischen Werkzeugmaschine unter Berücksichtigung von kostenneutralen Herstellungsmöglichkeiten.

Branche:
Industrie
Auftraggeber:
O.R. Lasertechnologie
Jahr:
2015


Mobilitätssäule, LVB Leipzig

Mit der Infosäule „Leipzig mobil – neue Wege zur öffentlichen Mobilität“ stellt krauth technology eine Plattform zur Verfügung, die auf intelligente Weise ein intermodales Verkehrsangebot mit Informationsdienstleistungen verbindet. So wird eine Verknüpfung des öffentlichen Personennahverkehrs mit mindestens zwei weiteren Verkehrsanbietern an wichtigen Netzpunkten in Leipzig geschaffen. Schon im Ausschreibungsverfahren konnten wir einen detaillierten Entwurf liefern, der dem Serienprodukt sehr nahe kam und die kurze Projektlaufzeit ermöglichte.

Branche:
Mobilität
Auftraggeber:
krauth technology
Jahr:
2015


Mobilitätsstationen

Planung und Entwicklung von Mobilitätsstationen zur Nutzung verschiedener Verkehrsmittel für die Stadt Offenburg. Die Errichtung der Stationen unterstützt das multimodale Denken, Wegeketten mit unterschiedlichen Transportmitteln zurückzulegen.
Die Basis hierfür ist ein modularer Baukasten, die Stationen können je nach Anforderung und räumlicher Gegebenheit passend zum Standort konfiguriert werden. Durch die Bauweise ist eine schnelle Erweiterung, aber auch ein kostengünstiger Rückbau durch neue Nutzungsanforderungen bei einer Standortveränderung möglich.

Branche:
Mobilität
Auftraggeber:
Stadt Offenburg
Jahr:
2014 - 2015


Käse-Set VELA

Elegant und modern präsentiert sich das 2-teilige Set. Es besteht aus einem hochwertigen Käsemesser und einem Käsebeil. Durch die auffallende Perforation wirkt jedes Teil sehr repräsentativ und wird zum besonderen Akzent jeder Tafel. Kombinierbar mit anderen Teilen der Serie VELA.

Branche:
Tableware
Auftraggeber:
WMF
Jahr:
2015


iQ-Laser

Der IQ LASER wurde speziell dafür entwickelt, punktuelle kleinere Reparaturen vor Ort, zum Beispiel an einer Spritzgussmaschine, zu erledigen. Die 5 Meter lange Glasfaserleitung ermöglicht es, jede Stelle an großen Form- und Bauteilen zu erreichen. Der Griff des Handlasers ist ergonomisch geformt und lässt sich stufenlos von 0-90° verstellen.

Branche:
Industrie
Auftraggeber:
O.R. Lasertechnologie
Jahr:
2015